Freitag, 8. September 2017

Maschine der Täuschung und Propaganda

Florian Rötzer auf Telepolis:

Die New York Times über den "russischen Informationsangriff"

Die russische "Kampagne zur Störung der amerikanischen Wahlen" sei unterschätzt worden, die NYT webt aus Vermutungen ein Verdachts- und Bedrohungsszenario mit verschwörungstheoretischen Ausmaßen

Wirkliche Aufklärung oder gar investigativer Journalismus sieht anders aus. Solche Artikel schüren das Misstrauen in Medien und sind selbst Teil der Polarisierung, die der anderen Seite vorgeworfen wird. Aufklärung würde darin bestehen, das mitunter schmutzige Spiel beider Seiten aufzudecken und ins Verhältnis zu setzen, aber davon scheint man sich in den USA ähnlich wie in der Türkei immer weiter zu entfernen. Die NYT macht sich mit dem Artikel eben zu der Maschine der Täuschung und der Propaganda, die sie eigentlich aufdecken will.